Peter - Peter Brägger's Website

Direkt zum Seiteninhalt
Privat

Mein Beruf

Ich bin Dipl. Techniker HF (Fachrichtung Maschinenbau) und bereits pensioniert. Mein Arbeitgeber war die Firma GRIBI Hydraulics AG in Schlieren, wo ich über 30 Jahre als Projektleiter Hydraulik arbeitete. Da mein Fachgebiet die industrielle Oelhydraulik ist, welches einen grossen Fachkräftemangel zu verzeichnen hat, arbeite ich noch heute als Kursleiter und Dozent für Hydraulik bei der ABB Technikerschule in Baden. Hier unterrichte ich jeweils 36 Lektionen Theorie und 60 Lektionen Praktika im Jahr und leite die öffentlichen Hydraulik-Kurse. Zusätzlich betreue ich als Coach Studenten im 6. Semester bei ihrer Diplomarbeit. Begonnen habe ich meine Fachlehrer-Tätigkeit 1983 beim Ausbildungs-Institut ABW (später sfb).


Freizeit

Segeln

Segeln ist mein Hobby Nr. 1. Gelernt habe ich das Segeln in der Segelschule Delfino am Bodensee. Ich besitze keine eigene Segelyacht, segle aber ab und zu mit meinen Segelfreunden auf dem Zürich- oder Bodensee.
Einmal jährlich chartern wir dann jeweils eine Yacht auf dem Mittelmeer, meistens in Griechenland und segeln dort zwei Wochen lang von Insel zu Insel.



Computer


Relativ häufig sitze ich vor einem meiner Computer und arbeite zum Beispiel an meiner Website oder erstelle PowerPoints für meine Hydraulikkurse. Um mich technisch auf dem Laufenden zu halten, besitze ich natürlich auch ein Tablet und selbstverständlich ein Smartphone.



Fitness-Training


Um mich möglichst lange fit zu halten, gehe ich seit vielen Jahren regelmässig ins Fitnesscenter Dynamis in Schlieren. Hier kann ich unabhängig von Zeit und Wetter trainieren. Sowohl für das Segeln als auch für das Velofahren ist ein fitter und gesunder Allgemeinzustand wichtig.



Velofahren


Bei schönem Wetter hole ich mein Bike aus der Garage und fahre eine meiner Lieblingstouren durch den schönen Aargau. Am liebsten fahre ich entlang der Reuss oder der Aare. Strecken mit starken Steigungen sind nicht so mein Ding. In jungen Jahren (1980 und 1981) habe ich die Radwanderfahrt rund um den Bodensee mitgemacht. Das waren jeweils 220 km in einem Tag! Deshalb hängen heute noch zwei Goldmedaillen an meiner Pinwand. Seit kurzem besitze ich nun auch ein Wheeler-E-Bike (meine Frau sagt dem "Seniorenvelo"!). Damit ist mir keine Tour zu lang und kein Weg zu steil, ausser der Akku ist leer.



Kochen


In meiner alten Wohngemeinde besuche ich noch heute jeden Monat einmal den Männer-Kochklub. Unser "Kochlehrer" Ruedi kreiert uns jedesmal ein Rezept für einen feinen 3-Gänger mit Apéro. In vier Gruppen wird dann gekocht und anschliessend das Ergebnis mit viel Appetit genossen. Zum leiblichen Wohl gehört natürlich auch ein feiner Wein, der abwechslungsweise von einem der Kochkollegen spendiert wird.

Zurück zum Seiteninhalt